Perser

Kastrat - neutered

geb. 07.02.2007

 

schwarz

 



Merlin wog gerade einmal 800 g, als er im Alter von 12 Wochen beim Züchter aus- und bei uns einzog, aber er hat sich zu einem stattlichen Kater entwickelt, der einfach nur lieb ist. Er genießt es, gestreichelt zu werden - auch Kämmen findet er toll, wenn es nicht ziept. Seinen Beinamen "Quak-Hannes" hat er erhalten, weil er gern "spricht", wenn er etwas möchte oder ihm etwas nicht gefällt. Sobald man ihn dann auf den Arm nimmt, fängt er an zu schnurren.

Er ist der Einzige, der manchmal allein in den Garten darf, denn es würde ihm nicht einfallen, ein Loch im Zaun zu suchen. Er liebt es, im Frühling in der Sonne oder im Sommer unter einem schattenspendenden Busch zu liegen und "beschwert" sich, wenn er dann wieder hereinkommen soll.

Im Gegensatz zu vielen anderen Persern ist er ganz und gar nicht reserviert, sondern auch Fremden gegenüber sehr aufgeschlossen und verschmust.

   
     
 
     
 
     
 

© 2014 A. Kersten